Förderung

Neueinrichtung von Bienenständen (Imker-Nachwuchs)
Niedersächsische Imkerinnen und Imker können einen Antrag auf Förderung der Neueinrichtung von Bienenständen stellen.

Anträge auf Zuschüsse müssen mit den entsprechenden Belegen und Rechnungen, die aus dem laufenden Kalenderjahr datieren, bis zum 30.09. e. J. dem Landesverband vorgelegt werden.

Die Bemessungsgrundlage für die Höhe des Zuschusses ist die Anzahl der erworbenen Bienenvölker, wobei die Aufwendungen der Imkerin/des Imkers mit bis zu 50,00 EUR je erworbenem Bienenvolk bezuschusst werden können. Dem Antrag sind deshalb neben den Belegen über Beutenmaterial auch Belege über die Anzahl der erworbenen Bienenvölker im Original beizufügen. Die Angaben auf den Belegen müssen vollständig sein, d. h. neben Name und Anschrift des Verkäufers und Käufers ist das Datum, eine genaue Bezeichnung der Ware und der Preis anzugeben.

Im Rahmen des Antragsverfahrens muss die Imkerin/der Imker bestätigen, dass nach Erhalt der Zuwendung die Bienenhaltung über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren betrieben wird. Förderfähig sind nur Bestände von mindestens zwei bis höchstens neun Völkern. Imkerinnen/Imker, die eine derartige Förderung in Anspruch nehmen, müssen an einem bienenkundlichen Grundkurs teilnehmen. Eine Bescheinigung über den erfolgreichen Lehrgangsbesuch ist dem Antrag beizulegen bzw. im Fall eines kurzfristig nicht vorhandenen Lehrgangsangebotes mit einer höchstens einjährigen Nachholfrist unaufgefordert nachzureichen.

Den Antrag auf Förderung finden Sie hier! unter “Formular Neueinrichtung 2016 LV-HANN”

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Download (PDF, 152KB)